Aufguss

Man bezeichnet in der Sauna mit "Aufguss" das Begießen der heißen Steine des Saunaofens mit kaltem oder lauwarmen Wasser. Das Wasser verdampft auf den mehrere hundert Grad Celsius heißen Steinen zu Wasserdampf und erhöht so kurzzeitig die Luftfeuchtigkeit in der Sauna. Der Dampfstoß, auch "Gluthauch" oder nach dem finnischen Wort Löyly genannt, steigt durch die Hitze zunächst nach oben an die Decke des Saunaraums. Durch Verwirbelung der Luft mit einem Handtuch kann er gelichmäßig im Saunaraum verteilt werden. 

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x