IR / Technik - Häufig gestellte Fragen

Was ist IR-Strahlung?

a. IR-Strahlung kann auch als Wärmestrahlung bezeichnet werden
b. Infrarotstrahlung wird unterteilt in die kurzwellige IR-A-Strahlung mit einem Wellenlängenbereich von 780 bis 1400 Nanometer, die IR-B-Strahlung (1.400 bis 3000 Nanometer) und den langwelligen Teilbereich, die IR-C-Strahlung (3000 Nanometer bis 1
c. Die Wirkung von Infrarot-Strahlung (IR) beruht darauf, dass ihre Energie vom Körper aufgenommen wird. Moleküle werden in Schwingung versetzt, das Ergebnis kennen wir von der natürlichen Infrarotstrahlung der Sonne: Wärme. Die kurzwellige IR-A-Strahlung erreicht die Unterhaut, IR-B und IR-C Strahlung werden schon in der Hornhaut absorbiert.
d. Die direkte Wirkung von Infrarot-Strahlung betrifft also vorwiegend die Körperoberfläche. Durch Wärmeleitung erreicht die Temperaturerhöhung jedoch auch tiefer gelegene Körperregionen.

Anwendungsbereiche von IR

a. IR-Strahlung kann in vielfacher Weise eingesetzt werden. Sie kommt zum Einsatz bei Sportlern, zur Entspannung oder auch im medizinischen Bereich.
b. Die von uns angebotenen Strahler werden nicht zu medizinischen Zwecken genutzt.
c. Sollten Sie mehr hierüber wissen wollen, fragen Sie nach unserer Infrarot-Fibel.

Unterschiede zwischen IR-Wärmekabinen, Feuchte-Warmluftbäder und Sauna.

a. IR-Wärmekabinen funktionieren nach dem Prinzip der Strahlungswärme bei Saunen nach dem Prinzip der Konvektion und hohen Anteil von IR-C Strahlungswärme von Wänden und Decken.
b. Die Temperatur liegt bei IR-Wärmekabinen zwischen 30°C und 50°C, bei Saunen zwischen 70°C und 115°C und bei Feuchte-Warmlufbäder zwischen 30°C und 70°C.
c. Die Aufwärmphase liegt bei IR Wärmekabinen bei 0 bis 30 Min je nach Gerät und bei Feuchte-Warmluftbäder und Saunen zwischen 35 und 50 Min.
d. Der Zeitaufwand bei einem IR-Badegang beträgt 20 bis 60 Min, bei Saunen zwischen 2 und 3 Stunden mit Ruhepausen und bis zu 3 Gänge.
e. Die Wirkung bei Wärmekabinen  sorgt für eine Entspannung der Muskulatur und weitet die Lymphbahnen. Bei Saunen wird durch die Wechselbäder Heiß / Kalt das komplette Immunsystem und die Gefäße gestärkt.
f. Durch die unterschiedlichen Anwendungsformen werden unterschiedliche Bedürfnisse angesprochen, allerdings schließen sie sich nicht gegenseitig aus.

Welche verschiedenen IR-Geräte gibt es?

a. In der Regel wird ein metallischer Körper durch Strom erhitzt. Durch die Einbindung in Quarzsand oder Magnesiumoxyd, das mit Keramik oder Stahl ummantelt wird, entsteht ein IR-Strahlungselement. Eine weitere Möglichkeit sind elektrische Heizplatten.
b. Vitae-Strahler: Diese Strahler enthalten neben dem bekannten B- und C-Anteil auch einen geringen Anteil an IR-A (unter 5%). Die Strahler bringen direkt ihre volle Leistung.  Je kurzwelliger - also energiereicher - die Wellenlänge ist, desto höher ist die Temperatur am Strahler.
c. Keramik-Strahler: Dies ist wohl der bekannteste IR-Strahler. Durch die schützende Keramikummantelung wird die Heizspirale geschützt und eine unendliche Lebensdauer unter normaler Nutzung gewährleistet.
d. Magnesium-Strahler: Der sich aus einem gebogenen Edelstahlrohr mit Magnesiumfüllung und Heizdraht zusammensetzenden IR Strahler sorgt für eine angenehme Wärme in der IR-Wärmekabine.
e. Paneel oder IR-Flächenstrahler: Diese IR-Flächenheizsysteme arbeiten ausschließlich mit IR-C Strahlung und werden hinter der Holzwandverkleidung eingebaut.
f. Weitere Details hierzu finden Sie in unserer Infrarot-Fibel

Können IR-Strahler als Ergänzung in einer Saunakabine montiert werden?

a. Es besteht die Möglichkeit IR-Strahler in einer Saunakabine zu integrieren. Allerdings wird dies bedingt durch die Gegebenheiten der Saunakabine keine richtige IR-Wärmekabine sein. In der Regel werden die Strahler in der Rückwand oder in den Ecken der oberen Bank montiert.
b. Die Strahler dürfen niemals in unmittelbarer Nähe vom Saunaofen eingebaut werden. Daher erfolgt die IR-Strahlung eher über den Rücken als von vorne auf den Körper.
c. In der Regel werden Strahler mit einer Leistung zwischen 350 und 500W eingesetzt,
d. Bei der Montage ist es wichtig darauf zu achten, dass gemäß der Montage- und Bedienungsanweisung die Strahler eingebaut werden und genügend Platz zum Entweichen der Wärme gegeben ist.
e. Bei Einsatz von Heizfolien darauf achten, dass der Fühler oben an der Folie angebracht wird um ein Überhitzen zu verhindern. Die Heizfolien dürfen nicht durch Nägel, Klammern oder ähnliche Befestigungselemente beschädigt werden.

Welche Badeformen können in Kombination mit einem Saunaofen genutzt werden.

a. Aktuell gibt es bei EOS vier IR Steuerungen:
b. Infratec Classic: mit Anschlussleistung 3,5kW, Regelbereich von 30 bis 70°C und mit einer Heizzeitbegrenzung von 1 bis 99 Min. Diese Steuerung kann nur außerhalb der Kabine angebracht werden,
c. Econ I1, mit Anschlussleistung 9,0kW, Regelbereich von 30 bis 70°C und mit einer Heizzeitbegrenzung von bis zu 6 Stunden. Diese Steuerung kann nur außerhalb der Kabine angebracht werden.  Ideal für den gewerblichen Einsatz.
d. Infratec Premium; mit Anschlussleistung 3,5kW, Regelbereich von 30 bis 70°C und mit einer Heizzeitbegrenzung von 1 bis 99 Min. Diese Steuerung kann auch in der Kabine angebracht werden, Front- und Rückenstrahler dimmbar.
e. InfraTouch Kombisteuerung IR und Sauna über Touch Bedienung mit Anschlussleistung 3,5kW, Regelbereich von 30 bis 80°C, Sauna 70 bis 110°C oder 30 bis 70°C im Feuchtebetrieb. und mit einer Heizzeitbegrenzung bis unbegrenzt einstellbar. Diese Steuerung kann nur außerhalb der Kabine angebracht werden, Front- und Rückenstrahler dimmbar. Sauna über LSG anschließbar.
f. Für weitere Details zu den einzelnen IR Steuerungen siehe die Datenblätter auf unserer Homepage.

Diese Website benutzt Cookies
Wir benutzen Cookies, um unsere Website stetig zu verbessern. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen auf unserer Seite weitersurfen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
x